German Englisch

Jets & more

p1110127 1967 wurde das Vorgängermodell die Wilga 2 noch einmal überarbeitet und mit einem 9-Zylinder-Sternmotor von Iwtschenko Progress ausgerüstet. Dieser als Wilga 35 bezeichnete Typ erschien in den größten Stückzahlen und flog erstmals am 28. Juli 1967. Bis zum Anfang der 1990er-Jahre wurden etwa 800 Wilgas hergestellt und in 18 Länder exportiert.
In der DDR wurden 81 Exemplare der Version Wilga 35A ab 1971 hauptsächlich von der Gesellschaft für Sport und Technik zum Absetzen von Fallschirmspringern, als Schleppflugzeug für Segelflugzeuge und bei Präzisionsflug-Meisterschaften eingesetzt. Zwei Wilgas flogen 1981 kurzzeitig bei der Volkspolizei, fünf wurden von der Agrarflugabteilung der Interflug eingesetzt.Als Einzelflugzeug war die Wilga übermotorisiert, als Schleppflugzeug für bis zu zwei Segelflugzeuge besaß sie aber hervorragende Sicherheitsreserven bei der Motorleistung. Von ihren Piloten wurde das Flugzeug gerne als aerodynamischer Streuselkuchen bezeichnet, der alle dahingehenden Mängel mit schierer Motorleistung kompensierte.

Maßgeblich an den Urmodellen war Jörg Masche beteiligt, der hier den Grundstein für dieses tolle Modell
gelegt hat.

Technische Daten:

  • Maßstab 1:3
  • Spannweite: 3,7 m
  • Länge: 2,7 m
  • Gewicht: ab ca. 20 kg
  • Motoren: ab 100 ccm

Der Bausatz

Zum Voll-GFK Bausatz, der in modernster GFK / CFK Vakuumsandwich-Technologie hergestellt wird, können wir Ihnen sämtliches Zubehör vom Scale-Fahrwerk, Scale-Cockpit, Flächenschutztaschen bis hin zum GfK Tank in praxiserprobter Qualität anbieten. Des weiteren können wir Ihnen sämtliches Zubehör und Scaleteile zum Bausatz mit liefern. Der Vorfertigungsgrad vom Bausatz ist sehr hoch, so dass Sie mit sehr wenig Arbeitszeit schnell Spaß auf dem Flugfeld haben werden. Selbst komplett flugfertig können Sie Ihr Modell bei uns bekommen.

Das Modell

Die Wilga ist voll scale gebaut und hat somit detailgetreu alle Nieten, Wartungsklappen, Blechstöße und Wellblech an der Oberfläche in GFK-Technik nachempfunden. Selbst die Vorflügel über die ganze Länge der Spannweite sind genau wie beim Original nachgebaut. Es passen alle gängigen Motoren unter die großzügige Motorhaube und der Moki Sternmotor rundet dann natürlich vom Sound her dieses schöne Schleppmodell ab, denn Sie auch über uns beziehen können. In der Luft besticht die Wilga durch ein atemberaubendes und einmaliges Flugbild.

 


In Kürze folgt ein ausführlicher Bericht der Wilga von Alex Obolonsky in der MFI

Produktfotos


Angehangene Dateien: